Artikel-Schlagworte: „Naomi Novik“

Naomi Novik – Drachenprinz Hörbuch

Naomi Novik Drachenprinz

Kaum haben Captain Will Laurence und sein gewaltiger Drache Temeraire ihre erste Bewährungsprobe bestanden, da erscheint eine chinesische Delegation am britischen Königshof und fordert die Rückgabe Temeraires. Als Laurence sich weigert, muss er seinen geliebten Gefährten in den fernen Osten begleiten – ohne zu ahnen, was ihn und Temeraire am Ende ihrer langen, gefahrvollen Reise erwartet…

Und schon habe ich auch den zweiten Teil von Naomi Noviks Temeraire Buchreihe als Hörbuch einfach mal so weggehört.

Detlef Bierstedt hat sich eingelesen und ich mich an seine Samson-, Entschuldigung, Temeraire-Interpretation gewöhnt. Da bliebe eigentlich nur zu sagen, dass die zweite Geschichte um William Laurence und seinen Himmelsdrachen Temeraire spannend und wendungsreich ist, wäre da nicht das Ende, dass mich auch einige Jahre nachdem ich das Buch das erste mal las  enttäuscht. Da hätte eine geschickte Überführung des Täters Marke Columbo folgen müssen…naja, Jammern auf hohem Niveau von jemandem, der soetwas selbst nicht hinbekommen hätte 😉

Drachenprinz bei Amazon

Beitrag weiterempfehlen:

Naomi Novik – Drachenbrut Hörbuch

Naomi Novik DrachenbrutEs ist schon eine ganze Weile her, seit ich Naomi Noviks Temeraire das erste mal las. Als ich neulich auf einem Flohmarkt die gesamte Hörbuchreihe sah, musste ich einfach zugreifen. Seitdem läuft auf meinem MP3 Player nichts anderes mehr. Die Geschichte um Will Laurence und einen Himmelsdrachen Temeraire ist Drachenfans hinlänglich bekannt, deswegen hier nur noch einmal der Klappentext:

Als die HMS Reliant eine französische Fregatte aufbringt, kann Captain Will Laurence noch nicht ahnen, wie sehr sich sein Leben bald schon ändern wird. Denn die Fregatte hat eine höchst kostbare Fracht an Bord: ein noch nicht voll ausgebrütetes Drachenei, dem schon bald eine jener sagenhaft mächtigen Flugkreaturen entschlüpfen wird. Will Laurence weiß um seine Pflicht: Er muss dem Drachen einen Namen geben und so der lebenslange menschliche Begleiter dieses Geschöpfes werden. Auch wenn das bedeutet, dass er die Planken seines geliebten Schiffes für immer verlassen und sich in die Lüfte erheben muss – als ein Feuerreiter Seiner Majestät…

Drachenbrut wird von Detlef Biersted gelesen und ich weiß noch nicht so recht was ich von seiner Art halten soll. Zwar sind seine Interpretation der Hauptfiguren recht gelungen (obwohl ich finde, dass Temeraire sich wie ein geistig zurückgebliebener Samson aus der Sesamstraße anhört), aber seine beinahe monotone und abgehackte Interpretation des Erzählers ist sehr ermüdend.

Meine Meinung zum Inhalt des Buches, im Gegensatz zum 2006 in englisch gelesenen Exemplar,  hat sich jedoch ein wenig verändert. War ich damals noch hocherfreut das Buch zu lesen und wollte am liebsten sofort mit dem nächsten Band beginnen, muss ich heute gestehen, dass das Buch doch Streckenweise ziemlich langweilig ist und den Leser mit belanglosen Gesprächen über Formationen, Kriegsgeschehen und einer für unsere Zeit seltsam anmutenden Ehrauffassung malträtiert. Es mag akkurat sein (so akkurat wie ein fiktiver Roman eben sein kann), aber nervt irgendwann. Zum Glück versöhnt Novik mit mehreren Szenen, die durch Dramatik und persönliche Konflikte der Hauptdarsteller die bemängelten Längen mehr als nur wieder ausgleichen.

Drachenbrut bei Amazon kaufen

Beitrag weiterempfehlen:

Naomi Novik Crucible of Gold erscheint am 6.März 2012

Die Weltreise von Will Laurence und Temeraire, seinem Kriegsdrachen geht munter weiter. In ihrem siebten Abenteuer, Crucible of Gold, verschlägt es die beiden nach Australien. Wie sie von dort aus gegen Napoleon vorgehen, dürfen wir ab dem 6. März 2012 erfahren.

For Laurence and Temeraire, put out to pasture in Australia, it seems their part in the war has come to an end just when they are needed most. But perhaps they are no longer alone in this opinion. Newly allied with the powerful African empire of the Tswana, the French have occupied Spain and brought revolution and bloodshed to Brazil, threatening Britain’s last desperate hope to defeat Napoleon.

And now the government that sidelined them has decided they have the best chance at negotiating a peace with the angry Tswana, who have besieged the Portuguese royal family in Rio—and thus offer to reinstate Laurence to his former rank and seniority as a captain in the Aerial Corps. Temeraire is delighted by this sudden reversal of fortune, but Laurence is by no means sanguine, knowing from experience that personal honor and duty to one’s country do not always run on parallel tracks.

Nonetheless, the pair embark for Brazil, only to meet with a string of unmitigated disasters that force them to make an unexpected landing in the hostile territory of the Incan empire, where they face new unanticipated dangers.

Now with the success of the mission balanced on a razor’s edge, and failure looking more likely by the minute, the unexpected arrival of an old enemy will tip the scales toward ruin. Yet even in the midst of disaster, opportunity may lurk—for one bold enough to grasp it.

Eigentlich toll, dass Novik ihre Romane stets vorbereitet, indem sie sich zunächst vor Ort Eindrücke holt. So kann man auch die Welt kennenlernen. Wo würde ich denn gern mal hin? Neuseeland…ach ja, aus mir spricht der Neid. Weiterhin scheint es mittlerweile gang und gäbe zu sein auch für Bücher einen Trailer zu veröffentlichen. Novik hat dazu auch jemanden engagiert, so dass wir uns wohl kurz vor Veröffentlichung des Buches auf ein kleines (unnützes) Video freuen dürfen.

Weiterführende Links
Crucible of Gold bei Amazon
Crucible of Gold Lesperobe

Beitrag weiterempfehlen:

Temeraire kämpft im Suvudu Cage Match

temeraire_cage_matchBeim Doc bin ich gerade auf die Duelle bei Suvudu.com aufmerksam geworden.

„Die Seite Suvudu.com führt […] Duelle zwischen beliebten Charakteren aus Sci-Fi und Fantasy durch.“

Temeraire ist auch dabei und hat es tatsächlich bis ins Viertelfinale geschafft, wo nun Jaime Lannister aus George R.R.Martins Feder darauf wartet vermöbelt zu werden 🙂 Wer Temeraire unterstützen möchte sollte unbedingt hier abstimmen und auf keinen Fall sich Naomi Noviks dazu passende Kurzgeschichte verpassen.

Beitrag weiterempfehlen:

Naomi Novik – Empire of Ivory Rezension

Nach langer Zeit kehren Temeraire, Laurence und seine Crew endlich wieder nach Großbritannien zurück. Die Franzosen sind ihnen auf den letzten Metern zwar dicht auf den Fersen, doch dafür haben sie auch 20 Wilddrachen und die feurigie Kazilik Iskierka im Schlepptau. Doch in England offenbart sich ihnen der Grund dafür, dass die Briten den Preußen ihre Unterstützung im Krieg verwehrt hatten – eine Seuche hat die Drachen befallen, die nun langsam dahinsiechen und letztendlich alle sterben. Kein Wort über diese Krankheit durfte Großbritannien verlassen, denn sonst sähe sich die Insel sofort von Napoleon überrannt.

Die einzige Hoffnung auf ein Heilmittel scheint es in Afrika zu geben. Drum treten Temeraire, einige der anderen Drachen und ihre Mannschaften eine neue Reise zum schwarzen Kontinent an. Doch Afrika ist eine gefährliche Umgebung, in der nicht nur Wildtiere, sondern auch Wilddrachen und den Sklavenhandel bekämpfende Eingeborenenstämme eine ernsthafte Bedrohung darstellen. Und kein Brite hätte jemals gedacht, wie groß diese Bedrohung tatsächlich werden kann …

Diesen Beitrag weiterlesen »

Beitrag weiterempfehlen:

Naomi Novik – Victory of Eagles Rezension

Es sind harte Zeiten für Laurence und Temeraire. Die beiden sind voneinander getrennt – Temeraire auf den walisischen Brutstätten eingepfercht, Laurence auf einem britischen Schiff gefangen gehalten, seine Exekution erwartend. Napoleon nutzt derweil seine Chance und greift die britischen Inseln frontal an. Bald schon hat er einen Brückenkopf auf englischem Boden geschlagen und marschiert in Richtung London.

Den Briten bleibt nichts Anderes übrig: Sie brauchen Temeraire, um den Franzosen bei seinem unerbittlichen Vormarsch aufzuhalten. So wird Laurence, als Verräter beschimpft und verachtet, geschickt, um Temeraire zu holen. Dieser ist jedoch der Überzeugung, dass Laurence mit dem Schiff, auf dem er gehalten wurde, untergegangen ist und zieht nun rachdurstig und einer äußerst merkwürdigen Schar im Gefolge alleine durch England, um die Konfrontation mit Napoleons Streitkräften zu suchen.

Doch selbst wenn Kapitän und Drache sich wieder vereinen – können in diesem Krieg überhaupt noch für eine Nation kämpfen, die sie als Hochverräter verachtet?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Beitrag weiterempfehlen:

Temeraire 4 – Empire of Ivory

Bei Amazon kann man den vierten Band aus Naomi Noviks Temeraire Reihe vorbestellen. Der vierte Band spielt voraussichtlich in Afrika und wurde am 27. April 2007 fertiggestellt.

Das ansprechende Cover seht Ihr links. Hier könnt ihr das Buch vorbestellen: Empire of Ivory bei Amazon.de 

Beitrag weiterempfehlen:

Temeraire 3: Black Powder War

Die Situation in China ist gerade geklärt, Temeraire und Laurence sind zum Aufbruch per Schiff bereit – da erreicht sie über den mysteriösen Boten Tharkay ein direkter Befehl aus England: Temeraire und seine Crew sollen sofort in die Türkei reisen, um dort zwei wertvolle Dracheneier, die kurz vor dem Schlüpfen stehen, zu holen und nach Großbritannien zu bringen. Will Laurence wählt den Landweg über den asiatischen Kontinent unter der Führung Tharkays – ein harter Trip steht bevor.

Einmal in der Türkei angekommen, werden die Briten wenig herzlich empfangen, sogar regelrecht abgewimmelt – was könnten die Türken vorhaben? Die Zeit drängt. Nicht nur droht eins der Dracheneier binnen der nächsten Wochen zu schlüpfen, offensichtlich bereitet der selbsternannte Imperator Napoleon auch noch eine groß angelegte Offensive vor …


So abrupt wie Naomi Noviks Bücher aufhören, so abrupt fangen sie auch an. Black Powder War knüpft unmittelbar an die Ereignisse des direkten Vorgängers Throne of Jade an, zwischen den beiden Geschichten liegt gerade mal eine Woche. So langsam, das kann man auch am Ende von Teil drei erkennen, wird das kontinuierliche Konzept von Noviks Serie offenbar, eine Serie dicht aufeinander folgender, in sich abgeschlossener Geschichten, die als großen Bogen das Leben Temeraires und Laurences bzw. die napoleonischen Kriege haben. Es ist zwar ein interessantes Prinzip, welches Novik da dem Autor Patrick O’Brian, hierzulande am ehesten bekannt für die Vorlagen zum Spielfilm "Master and Commander", entlehnt, jedoch irgendwo auch ein befremdliches, schließlich steht man nach dem wieder rapide abgebrochenen Ende mitten im Geschehen und ohne eine Fortsetzung da.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Beitrag weiterempfehlen:

Temeraire 2: Throne of Jade

Temeraire ist für Großbritannien zur unersätzlichen Waffe im Kampf gegen Napoleon geworden. Doch die Chinesen sehen es gar nicht gerne, dass eins ihrer wertvollsten Tiere zu Kriegszwecken missbraucht werden soll. Sie schicken Yongxing, den Bruder des Kaisers, nach England, um Temeraire wieder in sein Heimatland zurückzubringen, womit weder der Drache noch sein Captain Laurence einverstanden sind. Doch der Widerstand von britischer Seite gegen die Chinesen ist sehr gering – schließlich will man es sich mit dem mächtigen Kaiserreich nicht verderben. Laurence und Temeraire müssen sich wohl oder übel auf einen Transport nach China begeben, wo dann entschieden werden soll, wie mit den beiden zu verfahren ist.

Eine monatelange, höchst gefährliche Reise steht ihnen bevor, auf der die Franzosen bei weitem nicht das größte Problem sind. Wird die Freundschaft zwischen Drache und Reiter dieser Belastungsprobe standhalten?

Fortsetzungen von Büchern wie His Majesty’s Dragon sind etwas sehr Schönes, weil sie die Welt, in denen die Geschichten spielen, auch im Kopf des Lesers bereits voraussetzen und sich dadurch uneingeschränkt auf die Story oder – noch besser – auf eine Vertiefung dieser Welt konzentrieren können. Schlechte Fortsetzungen verstehen das nicht und wiederholen nur – Throne of Jade schafft es jedoch, den Vorgänger noch zu übertreffen!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Beitrag weiterempfehlen:

Naomi Novik – Temeraire: His Majesties Dragons

Als der junge Kapitän Laurence von einem besiegten französischen Frachter ein ausgehärtetes Drachenei bergen kann, ist die Freude groß, da diese stets eine große Belohnung für die Finder versprechen. Unvorhergesehen schlüpft der junge Drache jedoch direkt an Bord des Schiffes und wählt den völlig unvorbereiteten und überforderten Laurence als seinen menschlichen Partner aus. Der Drache wird auf den außergewöhnlichen Namen Temeraire getauft und krempelt Laurence Leben fortan von vorne bis hinten um. Da er nun einen Drachen an sich gebunden hat, darf Laurence nicht länger Kapitän der Marine sein, sondern muss sich dem berühmt berüchtigten Flugcorp anschließen, und dafür seine Karriere, Privatleben und sozialen Status für den Drachen aufgeben. Aber Temeraire ist nicht irgendein Drache. Temeraire ist ein extrem wertvolles Exemplar eines chinesischen imperialen Drachens, mit großer Intelligenz und so manch anderen Überraschungen gesegnet, die England im Kampf gegen Napoleon sehr nützlich sein kann…

Diesen Beitrag weiterlesen »

Beitrag weiterempfehlen:

Peter Jackson will Temeraire verfilmen

Nachdem Peter Jackson Die Herr der Ringe Trilogie verfilmt hat, hat er sich nun die Rechte an Naomi Noviks Temeraire Trilogie gesichert. Der Genremix gefällt ihm. und so können wir Drachenfans uns auf ein paar interessante Filme einstellen.

Newseintrag bei Zelluloid.de

Beitrag weiterempfehlen:

Entdeckt:Temeraire

Frisch von meinem Aufenthalt in Singapur zurück kann ich nur eines sagen: Drachentechnisch hat es sich gelohnt!

In einem großen Buchhandel stieß ich nämlich zum ersten Mal mit den Werken der Autorin Naomi Novik zusammen. Sie orientiert sich in ihren Büchern an Anne McCaffrey und deren Pern Serie, den historischen Hintergrund der bislang drei veröffentlichten Geschichten stellen jedoch die napoleonischen Kriege. Drachen werden hierbei während des Krieges zur Unterstützung eingesetzt und binden sich auch telepatisch fest an eine menschliche Bezugsperson. Das das Drachenfreund-Schema prima funktioniert zeigt und ja Anne McCaffrey bereits seit Jahrzehnten und auch Eragon macht sich diesen Traum eines jeden Jungen zu Nutze. Demzufolge bin ich gespannt wie Noami Novik die Serie ausbaut, die Bücher sind jedenfalls bereits bestellt 🙂

Die Cover – Illustrationen der drei seit März 2006 erschienenen Bücher "His Majesty’s Dragons", "Throne of Jade" und "Black Powder War" seht ihr oben. Was den Inhalt der drei Bücher angeht muss ich leider auf Amazon verweisen, jedoch mit der Mahnung: Sie verraten für meinen Geschmack etwas viel von der Handlung, weswegen ich nur den Klappentext des ersten Buches der Reihe abdrucken möchte:

"In this delightful first novel, the opening salvo of a trilogy, Novik seamlessly blends fantasy into the history of the Napoleonic wars. Here be dragons, beasts that can speak and reason, bred for strength and speed and used for aerial support in battle. Each nation has its own breeds, but none are so jealously guarded as the mysterious dragons of China. Veteran Capt. Will Laurence of the British Navy is therefore taken aback after his crew captures an egg from a French ship and it hatches a Chinese dragon, which Laurence names Temeraire. When Temeraire bonds with the captain, the two leave the navy to sign on with His Majesty’s sadly understaffed Aerial Corps, which takes on the French in sprawling, detailed battles that Novik renders with admirable attention to 19th-century military tactics. Though the dragons they encounter are often more fully fleshed-out than the stereotypical human characters, the author’s palpable love for her subject and a story rich with international, interpersonal and internal struggles more than compensate.

In Planung ist außerdem eine Hardcover Ausgabe des Buches für den britischen Markt mit fantastischem Cover, jedoch auch fantastischem Preis. Außerdem soll bald eine Sammlerausgabe erscheinen, die alle drei Bände enthält. Wer sich jedoch vorerst einen Eindruck von der Qualität des Geschriebenen machen möchte, der ist auf Naomi Noviks Homepag egut aufgehoben, da sie dort jeweils eine Leseprobe zu His Majesty’s Dragons, Throne of Jade und Black Powder War anbietet und zusätzlich noch eine Kurzgeschichte bereit hält, die zwischen den beiden ersten geshcichten spielt.

Weiterführende Links:

Naomi Noviks Homepage

Temeraire – His Majesty’s Dragons bei Amazon

Temeraire – Throne of Jade bei Amazon

Temeraire – Black Powder War bei Amazon

Temeraire – His majesties Dragons Hardcover bei Amazon

Temeraire Sammelausgabe bei Amazon

Beitrag weiterempfehlen:

Stöbere im Archiv